Beliebte Beiträge

Lohnfortzahlung: Was erhalten Ungeimpfte in Quarantäne?

Lohnfortzahlung-Ungeimpfte-Quarantaene-arbeitsrecht Lohnfortzahlung: Was erhalten Ungeimpfte in Quarantäne?

Nach dem Infektionsschutzgesetz haben Arbeitnehmer grundsätzlich einen Entschädigungsanspruch, wenn sie von der Behörde in Quarantäne geschickt werden. Doch aufgepasst: ab dem 01. November 2021 sollen Ungeimpfte keine Entschädigung mehr erhalten, wenn für sie eine Impfempfehlung gilt und der Verzicht auf eine Coronaimpfung nicht aus gesundheitlichen Gründen, sondern aus eigenem Antrieb erfolgt.

Welche Folgen hat der bundesweit einheitliche Beschluss? 

 Arbeitgeber sind verpflichtet, den Lohn weiter fort zuzahlen.

 Arbeitgeber sind verpflichtet, den Lohn weiter fort zuzahlen, sofern eine AU-Bescheinigung vorgelegt wird.

Darf der Arbeitgeber nach dem Impfstatus fragen? 

Generell gilt, dass es kein Fragerecht des Arbeitgebers nach dem Impfstatus gibt, es sei denn das Unternehmen gehört zu den wenigen Ausnahmebranchen, wie z.B. Pflege und Gesundheit. In begründeten Einzelfällen können Personen, die von der Behörde in Quarantäne geschickt wurde, gezielt gefragt werden. Letzteres hat den Hintergrund, dass der Arbeitgeber entscheiden soll, ob der Lohn weiter gezahlt werden muss. Wird die Antwort verweigert, kann die Lohnzahlung vorerst eingestellt werden. Ansonsten kann es zu einer Nachzahlung des Lohns kommen. 

Mehr zum Fragerecht des Arbeitgebers findet ihr in unserem Blogbeitrag Corona-Impfstatus - FRAGERECHT des Arbeitgebers?

Verschweigen einer angeordneten Quarantäne erlaubt?

Das Verschweigen einer angeordneten Quarantäne kann im schlimmsten Fall zu einer fristlosen Kündigung führen.


Dieses BAG-Urteil ist interessant, falls ...

... AU-Bescheinigung und Dauer der Quarantäne zusammenfallen.

Das Bundesarbeitsgericht hat in einem aktuellen Urteil vom 08.09.2021 (5 AZR 149/21) entschieden, dass die Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall vom Arbeitgeber verweigert werden kann, wenn ernsthafte Zweifel an dem Beweiswert der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung bestehen. Insofern hat der/die Arbeitnehmer/in den Gegenbeweis zu führen. Dies kann zum Beispiel durch die Entbindung von der ärztlichen Schweigepflicht bewerkstelligt werden. Mehr Infos zu  diesem Thema könnt ihr in dem Blogbeitrag Entgeltfortzahlung bei Zweifel an AU-Bescheinigung?' nachlesen.

Fazit 

Im Zusammenhang mit dem Thema Coronaimpfung und Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall ergeben sich eine Reihe von Fragen und es werden immer mehr neue Urteile in diesem Bereich entschieden.

Bild: Pixabay.com/Alexey_Hulsov

Online Rechtsberatung 


Habt ihr arbeitsrechtliche Fragen im Zusammenhang mit Corona?

Aufhebungsvertrag und Abfindung: Was ist zu regeln...
Entgeltfortzahlung bei Zweifel an AU-Bescheinigung...

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://legispro.de/

Toolbar

Im Blog Suchen

Ebenfalls interessant

08. Mai 2020
Arbeitsrecht
Befristungen dienen meistens dem Zweck, Mitarbeiter für eine bestimmte Zeit näher kennenzulernen oder auf bestimmte, unerwartete Ereignisse – wie z.B. Elternzeit oder längere Erkrankung eines Mitarbei...
15. Oktober 2021
Arbeitsrecht
Aktuelles
Coronavirus
FAQ - Arbeitsrecht kurz & kompakt
Sowohl ARBEITGEBER als auch ARBEITNEHMER sind klar im Vorteil, wenn sie sich regelmäßig über die aktuellen Entscheidungen der Arbeitsgerichte informieren, besonders zu Corona-Zeiten. In diesem neuen B...
22. Oktober 2021
Arbeitnehmer
Arbeitsrecht
Arbeitgeber
Aktuelles
Selbstständig oder scheinselbständig? - Diese Frage stellt sich meistens, wenn es um die (nachträglich zu beurteilende) Feststellung geht, ob ein arbeitsrechtliches Arbeitsverhältnis oder ein sozialve...
20. April 2021
Kündigung
Arbeitsrecht
Coronavirus
Viele Arbeitnehmer*innen arbeiten gerade in Zeiten von Corona im Homeoffice und sind sich nicht bewusst, dass die Weiterleitung von dienstlichen E-Mails auf den privaten E-Mail Account zu arbeitsrecht...

Kostenfreie Ersteinschätzung

Legis Blog Arbeitsrecht

Beliebte Beiträge

Maryam Nietz
14. Mai 2021
Arbeitsrecht
Wann fängt Mobbing an und wann hört Mobbing auf? Oftmals wird MOBBING und BOSSING gar nicht von Vorgesetzten oder Arbeitgebern bemerkt, obwohl es eine Fürsorgepflicht gegenüber ihren Mitarbeitern gibt...
Maryam Nietz
24. November 2021
Arbeitsrecht
Es ist einer der Klassiker im Arbeitsrecht – Ein Arbeitnehmer wird gekündigt und geht mit einer Kündigungsschutzklage gegen den Arbeitgeber vor. Der Arbeitgeber stellt die Zahlungen sofort nach Ausspr...
Maryam Nietz
30. Dezember 2020
Arbeitsrecht
In diesem Beitrag erhaltet ihr 5 wesentliche Tipps, die man als Arbeitnehmer nach einer Kündigung im Arbeitsverhältnis unbedingt beachten sollte. 5 WESENTLICHE TIPPS FÜR ARBEITNEHMER – DAS SOLLTET IHR...

Kontaktieren Sie uns!

Kontaktieren Sie uns

Kontakt-Formular

Please fill the required field.
Please fill the required field.
Please fill the required field.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und werden diese zeitnah beantworten! 

LEGISPRO Rechtsanwälte und Fachanwälte
Opernplatz 14
60313 Frankfurt am Main
Tel:  069 85 801 801 | Fax: 069 90 018 223
E-Mail: info(at)legispro.de

So finden Sie uns

Datenschutzhinweis:
Mit Absenden des Kontaktformulars werden die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert. Ihre Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage genutzt. Weiterführende Informationen finden Sie in der LEGISPRO Datenschutzerklärung.