Beliebte Beiträge

Lohnfortzahlung: Was erhalten Ungeimpfte in Quarantäne?

Lohnfortzahlung-Ungeimpfte-Quarantaene-arbeitsrecht Lohnfortzahlung: Was erhalten Ungeimpfte in Quarantäne?

Nach dem Infektionsschutzgesetz haben Arbeitnehmer grundsätzlich einen Entschädigungsanspruch, wenn sie von der Behörde in Quarantäne geschickt werden. Doch aufgepasst: ab dem 01. November 2021 sollen Ungeimpfte keine Entschädigung mehr erhalten, wenn für sie eine Impfempfehlung gilt und der Verzicht auf eine Coronaimpfung nicht aus gesundheitlichen Gründen, sondern aus eigenem Antrieb erfolgt.

Welche Folgen hat der bundesweit einheitliche Beschluss? 

 Arbeitgeber sind verpflichtet, den Lohn weiter fort zuzahlen.

 Arbeitgeber sind verpflichtet, den Lohn weiter fort zuzahlen, sofern eine AU-Bescheinigung vorgelegt wird.

Darf der Arbeitgeber nach dem Impfstatus fragen? 

Generell gilt, dass es kein Fragerecht des Arbeitgebers nach dem Impfstatus gibt, es sei denn das Unternehmen gehört zu den wenigen Ausnahmebranchen, wie z.B. Pflege und Gesundheit. In begründeten Einzelfällen können Personen, die von der Behörde in Quarantäne geschickt wurde, gezielt gefragt werden. Letzteres hat den Hintergrund, dass der Arbeitgeber entscheiden soll, ob der Lohn weiter gezahlt werden muss. Wird die Antwort verweigert, kann die Lohnzahlung vorerst eingestellt werden. Ansonsten kann es zu einer Nachzahlung des Lohns kommen. 

Mehr zum Fragerecht des Arbeitgebers findet ihr in unserem Blogbeitrag Corona-Impfstatus - FRAGERECHT des Arbeitgebers?

Verschweigen einer angeordneten Quarantäne erlaubt?

Das Verschweigen einer angeordneten Quarantäne kann im schlimmsten Fall zu einer fristlosen Kündigung führen.


Dieses BAG-Urteil ist interessant, falls ...

... AU-Bescheinigung und Dauer der Quarantäne zusammenfallen.

Das Bundesarbeitsgericht hat in einem aktuellen Urteil vom 08.09.2021 (5 AZR 149/21) entschieden, dass die Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall vom Arbeitgeber verweigert werden kann, wenn ernsthafte Zweifel an dem Beweiswert der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung bestehen. Insofern hat der/die Arbeitnehmer/in den Gegenbeweis zu führen. Dies kann zum Beispiel durch die Entbindung von der ärztlichen Schweigepflicht bewerkstelligt werden. Mehr Infos zu  diesem Thema könnt ihr in dem Blogbeitrag Entgeltfortzahlung bei Zweifel an AU-Bescheinigung?' nachlesen.

Fazit 

Im Zusammenhang mit dem Thema Coronaimpfung und Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall ergeben sich eine Reihe von Fragen und es werden immer mehr neue Urteile in diesem Bereich entschieden.

Bild: Pixabay.com/Alexey_Hulsov

Online Rechtsberatung 


Habt ihr arbeitsrechtliche Fragen im Zusammenhang mit Corona?

Aufhebungsvertrag und Abfindung: Was ist zu regeln...
Entgeltfortzahlung bei Zweifel an AU-Bescheinigung...

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://legispro.de/

Toolbar

Beiträge für

Arbeitnehmer

Arbeitgeber

Selbstständige & Freiberufler

Aktuelles

News des Monats

Eilmeldung

Im Blog Suchen

Ebenfalls interessant

18. Februar 2022
Arbeitsrecht
News des Monats
Bald soll es soweit sein. Die Bund-Länder-Konferenz vom 17. Februar 2022 hat es entschieden.                              &nb...
24. August 2020
Arbeitnehmer
Arbeitsrecht
Arbeitgeber
Stellt euch vor, ihr werdet von eurem Arbeitgeber aufgefordert, eine neue Tätigkeit auszuführen oder an einen anderen Arbeitsort ''versetzt''. Obwohl ihr bisher in einer leitenden Position gearbeitet ...
19. Juli 2022
Arbeitsrecht
Arbeitgeber
News des Monats
Aktuell steigen die Temperaturen in Deutschland weiter an und die Hitze kann sehr belastend sein. Gibt es ein Recht auf hitzefrei? - Egal ob am Arbeitsplatz im Büro oder im Homeoffice, im Betrieb...
24. November 2021
Arbeitnehmer
Arbeitsrecht
Es ist einer der Klassiker im Arbeitsrecht – Ein Arbeitnehmer wird gekündigt und geht mit einer Kündigungsschutzklage gegen den Arbeitgeber vor. Der Arbeitgeber stellt die Zahlungen sofort nach Ausspr...
Festpreis Angebote
Scheinselbstständige können für Unternehmer teuer werden. Wir erleben in der anwaltlichen Praxis in den letzten Jahren einen enormen Anstieg von Streitigkeiten zur Scheinselbstständigkeit,...
Festpreis Angebote
Mit dem Nachweisgesetz am 01.08.22 treten neue Arbeitsvertrags Regelungen in Kraft. Wir prüfen Ihren Arbeitsvertrag und ...
Festpreis Angebote
Scheinselbstständige können für Unternehmer teuer werden. Wir erleben in der anwaltlichen Praxis in den letzten Jahren einen enormen Anstieg von Streitigkeiten zur Scheinselbstständigkeit,...

Legis Blog Arbeitsrecht

Kostenfreie Ersteinschätzung

Beliebte Beiträge

Maryam Nietz
24. November 2021
Arbeitnehmer
Arbeitsrecht
Es ist einer der Klassiker im Arbeitsrecht – Ein Arbeitnehmer wird gekündigt und geht mit einer Kündigungsschutzklage gegen den Arbeitgeber vor. Der Arbeitgeber stellt die Zahlungen sofort nach Ausspr...
Maryam Nietz
14. Mai 2021
Arbeitnehmer
Arbeitsrecht
Wann fängt Mobbing an und wann hört Mobbing auf? Oftmals wird MOBBING und BOSSING gar nicht von Vorgesetzten oder Arbeitgebern bemerkt, obwohl es eine Fürsorgepflicht gegenüber ihren Mitarbeitern gibt...
Maryam Nietz
26. Oktober 2021
Kündigung
Arbeitnehmer
Arbeitsrecht
Karriere
Fünf Tipps bei Bossing am Arbeitsplatz: Was Betroffene tun können Wenn sich Beschäftigte am Arbeitsplatz nicht mehr wohl fühlen, kann das viele Gründe haben. Wenn diese nicht mehr zur Arbeit kommen, w...

Kontaktieren Sie uns!

Kontaktieren Sie uns

Kontakt-Formular

Please fill the required field.
Please fill the required field.
Please fill the required field.
Please fill the required field.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und werden diese zeitnah beantworten! 

LEGISPRO Rechtsanwälte und Fachanwälte
Opernplatz 14
60313 Frankfurt am Main
Tel:  069 85 801 801 | Fax: 069 90 018 223
E-Mail: info(at)legispro.de

So finden Sie uns

Datenschutzhinweis:
Mit Absenden des Kontaktformulars werden die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert. Ihre Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage genutzt. Weiterführende Informationen finden Sie in der LEGISPRO Datenschutzerklärung.

 

Kontakt

Rechtsanwaltskanzlei Legispro, Rechtsberatung, Anwalt, Arbeitsrecht in Frankfurt

LEGISPRO Rechtsanwälte und Fachanwälte

Büro / Zentrale Frankfurt am Main

Opernplatz 14

60313 Frankfurt am Main

Tel.: 069 85 801 801

Fax: 069 90 018 223

E-Mail: info@legispro.de

Folge uns auch in den sozialen Netzwerken unter:

Facebook

Instagram

Linkedin

Pinterest

Twitter

Webdesign by Idunatek
Keine Internetverbindung