Beliebte Beiträge

Scheinselbständigkeit bei Freelancern - Was ist zu beachten?

scheinselbstaendigkeit-arbeitsrecht-statusfeststellungsverfahren Scheinselbständigkeit bei Freelancern - Was ist zu beachten?

Selbstständig oder scheinselbständig? - Diese Frage stellt sich meistens, wenn es um die (nachträglich zu beurteilende) Feststellung geht, ob ein arbeitsrechtliches Arbeitsverhältnis oder ein sozialversicherungsrechtliches Beschäftigungsverhältnis vorliegen könnte.

Was heißt Scheinselbständigkeit?

Von Scheinselbständigkeit ist in der Regel auszugehen, wenn ein Selbstständiger im formalen Sinne für ein fremdes Unternehmen Leistungen erbringt, in Wirklichkeit aber abhängig (=sozialversicherungspflichtig) ist. 

Die wichtigsten Fakten zur Scheinselbstständigkeit kurz & kompakt

Uneinheitlicher Begriff des Arbeitnehmers/der Arbeitnehmerin

💡 Der Begriff des Arbeitnehmers wird von den Gerichten nicht einheitlich verwendet. Je nach Rechtsgebiet (#Arbeitsrecht, #Sozialrecht oder #Steuerrecht) werden bestimmte Kriterien herangezogen und im Rahmen einer Gesamtabwägung eine Entscheidung getroffen.

Beispielsweise entscheidet das BAG (tendenziell) schwerpunktmäßig anhand der Kriterien: Weisungsbindung, Fremdbestimmung, persönliche Abhängigkeit.

Arbeitgeberrisiko - Nachforderungen an Finanzamt und Sozialversicherungsträger 

💡 Achtung #Arbeitgeberrisiko: Eines der größten Risiken für Arbeitgeber ist die Rückabwicklung bei Feststellung von Scheinselbständigkeit, weil es hierdurch zu ungewollt unbefristeten Arbeitsverhältnissen (#Kündigungsrecht, #Entgeltfortzahlung, #Urlaub, #Zuschläge) kommen kann. Arbeitgeber müssen außerdem mit erheblichen Nachforderungen von den Finanzämtern und Sozialversicherungsträgern rechnen. 

Arbeitnehmerrisiko - Honorardifferenz | Klage durch den Arbeitgeber 

💡 Achtung #Arbeitnehmerrisiko: Bei Feststellung von Scheinselbständigkeit kann der Arbeitgeber eine Differenzklage in Höhe von überbezahltem Honorar erheben, sofern keine Vereinbarung vorliegt.

Beitragspflicht durch Selbständige, falls versicherungspflichtig

💡 Für #Selbständige droht die Beitragspflicht in die Rentenversicherung, sofern diese versicherungspflichtig sind. (Stichwort #arbeitnehmerähnlicher Selbständiger) 

FAZIT / PRAXISTIPP: Statusfeststellungsverfahren

💡 Zur Klärung der Frage, ob Versicherungspflicht besteht, empfiehlt es sich immer VOR Aufnahme der Tätigkeit ein #Statusfeststellungsverfahren bei der Deutschen Rentenversicherung durchzuführen. 

Bild: Pixabay.com/geralt

Online Rechtsberatung


Habt ihr arbeitsrechtliche Fragen zur Scheinselbständigkeit?

Bossing am Arbeitsplatz: 5 Tipps und Maßnahmen
Coronavirus: Wissenswerte Urteile im Arbeitsrecht

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://legispro.de/

Toolbar

Im Blog Suchen

Ebenfalls interessant

12. Oktober 2021
Kündigung
Arbeitnehmer
Arbeitsrecht
Immer wenn sich ein Arbeitgeber von einem/einer Arbeitnehmer:in trennen möchte, steht die Überlegung im Raum, ob eine Aufhebungsvereinbarung der Kündigung vorzuziehen ist. Der Abschluss einer Aufhebun...
24. August 2020
Arbeitsrecht
Stellt euch vor, ihr werdet von eurem Arbeitgeber aufgefordert, eine neue Tätigkeit auszuführen oder an einen anderen Arbeitsort ''versetzt''. Obwohl ihr bisher in einer leitenden Position gearbeitet ...
30. Juni 2021
Arbeitsrecht
Aktuelles
Coronavirus
Verlieren Arbeitnehmer*innen ihren Urlaubsanspruch bei Kurzarbeit Null oder zeitweiser Arbeit? Die Coronakrise hat viele Arbeitgeber gezwungen, ihre Beschäftigten in Kurzarbeit zu schicken. Doch was p...
15. Juni 2021
Arbeitsrecht
Für Arbeitnehmer*innen ist ein Zeugnis mehr als ein Blatt Papier, oftmals sogar ein Sprungbrett, welches darüber entscheidet, ob sie einen Job bekommen oder nicht. Es entscheidet über Chancen und Risi...
Festpreis Angebote
Scheinselbstständige können für Unternehmer teuer werden. Wir erleben in der anwaltlichen Praxis in den letzten Jahren einen enormen Anstieg von Streitigkeiten zur Scheinselbstständigkeit,...
Festpreis Angebote
Scheinselbstständige können für Unternehmer teuer werden. Wir erleben in der anwaltlichen Praxis in den letzten Jahren einen enormen Anstieg von Streitigkeiten zur Scheinselbstständigkeit,...
Festpreis Angebote
Scheinselbstständige können für Unternehmer teuer werden. Wir erleben in der anwaltlichen Praxis in den letzten Jahren einen enormen Anstieg von Streitigkeiten zur Scheinselbstständigkeit,...

Legis Blog Arbeitsrecht

Kostenfreie Ersteinschätzung

Beliebte Beiträge

Maryam Nietz
24. November 2021
Arbeitsrecht
Es ist einer der Klassiker im Arbeitsrecht – Ein Arbeitnehmer wird gekündigt und geht mit einer Kündigungsschutzklage gegen den Arbeitgeber vor. Der Arbeitgeber stellt die Zahlungen sofort nach Ausspr...
Maryam Nietz
14. Mai 2021
Arbeitsrecht
Wann fängt Mobbing an und wann hört Mobbing auf? Oftmals wird MOBBING und BOSSING gar nicht von Vorgesetzten oder Arbeitgebern bemerkt, obwohl es eine Fürsorgepflicht gegenüber ihren Mitarbeitern gibt...
Maryam Nietz
22. Oktober 2021
Arbeitnehmer
Arbeitsrecht
Arbeitgeber
Aktuelles
Selbstständig oder scheinselbständig? - Diese Frage stellt sich meistens, wenn es um die (nachträglich zu beurteilende) Feststellung geht, ob ein arbeitsrechtliches Arbeitsverhältnis oder ein sozialve...

Kontaktieren Sie uns!

Kontaktieren Sie uns

Kontakt-Formular

Please fill the required field.
Please fill the required field.
Please fill the required field.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und werden diese zeitnah beantworten! 

LEGISPRO Rechtsanwälte und Fachanwälte
Opernplatz 14
60313 Frankfurt am Main
Tel:  069 85 801 801 | Fax: 069 90 018 223
E-Mail: info(at)legispro.de

So finden Sie uns

Datenschutzhinweis:
Mit Absenden des Kontaktformulars werden die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert. Ihre Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage genutzt. Weiterführende Informationen finden Sie in der LEGISPRO Datenschutzerklärung.

 

Kontakt

Rechtsanwaltskanzlei Legispro, Rechtsberatung, Anwalt, Arbeitsrecht in Frankfurt

LEGISPRO Rechtsanwälte und Fachanwälte

Büro / Zentrale Frankfurt am Main

Opernplatz 14

60313 Frankfurt am Main

Tel.: 069 85 801 801

Fax: 069 90 018 223

E-Mail: info@legispro.de

Folge uns auch in den sozialen Netzwerken unter:

Webdesign by Idunatek