Beliebte Beiträge

Anspruch auf Zahlung von Urlaubs- und Weihnachtsgeld? – ja, wenn Freiwilligkeitsvorbehalt im Arbeitsvertrag unwirksam ist!

Weihnachtsgeld-Urlaubsgeld-Anspruch-Zahlung-Sonderuahlung-Arbeitsvertrag-Klage Liegt eine unwirksame Vereinbarung vor, kann ein Anspruch auf Weihnachts-/Urlaubsgeld bestehen

Unwirksame Vereinbarung führt zum Anspruch - so das LAG

Viele fragen sich nach dem vergangenen Jahr, ob es berechtigt war, dass möglicherweise keine Weihnachts- oder Urlaubszahlung gewährt wurde. War das rechtens? Kann ich etwas dagegen tun? 

Zunächst ist die Rechtslage zu prüfen. Hierzu werden der Arbeitsvertrag oder sonstige Vereinbarungen herangezogen. Wenn z.B. in einem Arbeitsvertrag eine Regelung unter dem Vorbehalt der freiwilligen Zahlung einer Sonderzahlung vereinbart wurde, kann diese unwirksam sein, wenn die Klausel keinen Hinweis darauf enthält, dass spätere Individualabreden nicht von diesem Vorbehalt erfasst werden.

Dies hat das LAG Baden-Württemberg in einem neuen Urteil entschieden (Urteil vom 9.9.2022, Az. 9 Sa 28/22).

Freiwilligkeitsvorbehalt, aber ... 

Arbeitgeber oder Arbeitgeberinnen können ihre Sonderzahlungen zwar freiwillig leisten, wenn diese unter dem ausdrücklichen Vorbehalt der freiwilligen sozialen Leistung gewährt werden. Werden die Sonderzahlungen allerdings über mehrere Jahre vorbehaltlos gezahlt und ist die vereinbarte Klausel – sogenannter Freiwilligkeitsvorbehalt – nicht wirksam im Arbeitsvertrag vereinbart worden, können Arbeitnehmer:innen einen Anspruch auf Zahlung haben und diesen gegenüber dem Arbeitgeber geltend machen.


Betriebliche Übung - und jetzt?

Aus den vorbehaltlosen Zahlungen des Arbeitgebers, welche auch unter dem Stichwort betriebliche Übung bekannt sind, können Arbeitnehmer:innen davon ausgehen, dass sie die Zahlung auch in Zukunft erhalten, so das LAG Baden-Württemberg.


Experten-Tipp 

Bestehen Unsicherheiten bei einer arbeitsvertraglichen Regelung zum Weihnachts- oder Urlaubsgeld kann es sich durchaus lohnen, den Rat eines Rechtsanwalts für Arbeitsrecht einzuholen. Bei einer unwirksamen Regelung kann ein Anspruch auf Zahlung vorliegen.

Lasst euch aber nicht zu lange Zeit. In vielen Arbeitsverträgen haben Arbeitnehmer:innen eine Ausschlussklausel bzw. Verfallklausel vereinbart. Wird der Anspruch nicht innerhalb der vorgegebenen Frist geltend gemacht, kann der Anspruch auf Zahlung bereits verfallen sein, sodass kein Geld mehr zu zahlen ist.


Ihr habt Fragen zum Thema Weihnachtsgeld, Sonderzahlung oder betriebliche Übung ? Vereinbart doch einfach ein kostenfreies Ersteinschätzungsgespräch über unsere Online Rechtsberatung!

Zur Terminanfrage

Kontaktiere uns

Online Rechtsberatung

Bild: belchonock/Despositphotos.com

PRO Arbeitnehmer*inen: Warum es sich lohnen kann, ...
Nichterreichbarkeit schützt die Gesundheit des Arb...

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://legispro.de/

Toolbar

Beiträge für

Arbeitnehmer

Arbeitgeber

Selbstständige & Freiberufler

Aktuelles

News des Monats

Eilmeldung

Im Blog Suchen

Newsletter abonnieren

Ebenfalls interessant

20. April 2021
Kündigung
Arbeitnehmer
Arbeitsrecht
Arbeitgeber
Coronavirus
Viele Arbeitnehmer*innen arbeiten gerade in Zeiten von Corona im Homeoffice und sind sich nicht bewusst, dass die Weiterleitung von dienstlichen E-Mails auf den privaten E-Mail Account zu arbeitsrecht...
09. September 2021
Arbeitnehmer
Arbeitsrecht
Arbeitgeber
News des Monats
Coronavirus
In den vergangenen Tagen wurde heftig darüber diskutiert, ob Arbeitgeber in Deutschland ihre Beschäftigten nach deren Impfstatus befragen dürfen oder nicht. So forderten einige Arbeitgeberverbänd...
03. Januar 2023
Arbeitnehmer
Arbeitsrecht
News des Monats
Das Bürokratieentlastungsgesetz III hat die Digitalisierung im Gesundheitswesen vorangetrieben und sieht vor, dass Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen ab dem 01.01.2023 elektronisch bereitgestellt werd...
21. Dezember 2022
Arbeitnehmer
Arbeitsrecht
News des Monats
Mit der Entscheidung vom 20.12.2022 (Aktenzeichen: 9 AZR 266/20) hat das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt klargestellt, dass Urlaubstage nur dann verfallen können, wenn Beschäftigte im Vorfeld dar...
Festpreis Angebote
Scheinselbstständige können für Unternehmer teuer werden. Wir erleben in der anwaltlichen Praxis in den letzten Jahren einen enormen Anstieg von Streitigkeiten zur Scheinselbstständigkeit,...
Festpreis Angebote
Mit dem Nachweisgesetz am 01.08.22 treten neue Arbeitsvertrags Regelungen in Kraft. Wir prüfen Ihren Arbeitsvertrag und ...
Festpreis Angebote
Scheinselbstständige können für Unternehmer teuer werden. Wir erleben in der anwaltlichen Praxis in den letzten Jahren einen enormen Anstieg von Streitigkeiten zur Scheinselbstständigkeit,...

Kostenfreie Ersteinschätzung

Beliebte Beiträge

Maryam Nietz
24. November 2021
Arbeitnehmer
Arbeitsrecht
Es ist einer der Klassiker im Arbeitsrecht – Ein Arbeitnehmer wird gekündigt und geht mit einer Kündigungsschutzklage gegen den Arbeitgeber vor. Der Arbeitgeber stellt die Zahlungen sofort nach Ausspr...
Maryam Nietz
14. Mai 2021
Arbeitnehmer
Arbeitsrecht
Wann fängt Mobbing an und wann hört Mobbing auf? Oftmals wird MOBBING und BOSSING gar nicht von Vorgesetzten oder Arbeitgebern bemerkt, obwohl es eine Fürsorgepflicht gegenüber ihren Mitarbeitern gibt...
Maryam Nietz
26. Oktober 2021
Kündigung
Arbeitnehmer
Arbeitsrecht
Karriere
Fünf Tipps bei Bossing am Arbeitsplatz: Was Betroffene tun können Wenn sich Beschäftigte am Arbeitsplatz nicht mehr wohl fühlen, kann das viele Gründe haben. Wenn diese nicht mehr zur Arbeit kommen, w...

Kontaktieren Sie uns!

Kontaktieren Sie uns

Kontakt-Formular

Please fill the required field.
Please fill the required field.
Please fill the required field.
Please fill the required field.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und werden diese zeitnah beantworten! 

LEGISPRO Rechtsanwälte und Fachanwälte
Opernplatz 14
60313 Frankfurt am Main
Tel:  069 85 801 801 | Fax: 069 90 018 223
E-Mail: info(at)legispro.de

So finden Sie uns

Datenschutzhinweis:
Mit Absenden des Kontaktformulars werden die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert. Ihre Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage genutzt. Weiterführende Informationen finden Sie in der LEGISPRO Datenschutzerklärung.

 

Kontakt

Rechtsanwaltskanzlei Legispro, Rechtsberatung, Anwalt, Arbeitsrecht in Frankfurt

LEGISPRO Rechtsanwälte und Fachanwälte

Büro / Zentrale Frankfurt am Main

Opernplatz 14

60313 Frankfurt am Main

Tel.: 069 85 801 801

Fax: 069 90 018 223

E-Mail: info@legispro.de

Folge uns auch in den sozialen Netzwerken unter:

Facebook

Instagram

Linkedin

Pinterest

Twitter

Webdesign by Idunatek
Keine Internetverbindung